This site uses cookies to provide services, collect traffic data, and personalize ads. You agree by using this site.
More information

Zurück zur Artikelliste
03. 12. 2018

Zimtsterne, Zweisamkeit und jede Menge Zauber: Die Weihnachtszeit in Prag

Wenn Sie gerne reisen, versuchen Sie das Weihnachtsfest in Prag, die Stadt ist voller Überraschungen. Besuchen Sie auch die Stadt Pilsen.

Für die einen bedeutet die Adventszeit, Stunden mit den Liebsten zu verbringen, die eigenen vier Wände zu genießen und gelegentlich beim Geschenke-Shopping und all den vorweihnachtlichen Verpflichtungen in Stress zu verfallen. Warum nicht mal der Hektik entfliehen und die besinnliche Zeit im Lichterglanz einer „goldenen Stadt“ genießen? Klingt zu schön, um wahr zu sein? Dann solltet ihr unbedingt in das besinnliche Prag eintauchen. Die Stadt trägt nicht umsonst diesen Spitznamen – wir haben euch die besten Tipps für eine Auszeit zusammengestellt.

 

Budenzauber und Altstadtflair

Gerade zur Weihnachtszeit entfaltet die tschechische Hauptstadt einen ganz besonderen Zauber, der jeden Besucher packt. Dazu tragen die über das gesamte Stadtgebiet verteilten Weihnachtsmärkte bei, die von beleuchteten Fassaden und mittelalterlicher Architektur eingerahmt werden. In der Vorweihnachtszeit ist Prag damit der perfekte Ort für alle, die beim Duft von Glühwein, Gebäck und frischem Tannengehölz durch ein Winterwunderland schlendern möchten. Die Auswahl an Weihnachtsmärkten ist riesig und reicht von kleineren, gemütlichen Märkten etwas außerhalb des Zentrums und abseits des Touristentrubels bis hin zu den großen Märkten direkt im Stadtzentrum.

Die wohl bekanntesten und größten Weihnachtsmärkte sind nur fünf Minuten voneinander entfernt und befinden sich auf dem Altstädter Ring und dem Wenzelsplatz. Hier bekommt ihr alles, was das weihnachtliche Herz begehrt – genießt die tolle Atmosphäre, schlemmt einen altböhmischen "trdelník" (gebackener Hefeteig mit Zimt, Zucker und Nüssen) und bestaunt traditionelles Kunsthandwerk. Auch etwas weiter vom Stadtzentrum entfernt liegen unzählige Weihnachtsmärkte in den einzelnen Stadtteilen – sie sind oft etwas ruhiger und weniger touristisch. Wir sind uns sicher: Auch die kleineren Märkte auf dem Platz der Republik, dem Havelmarkt, auf der Insel Kampa und auf dem Platz vor der St. Georgsbasilika auf der Prager Burg werden euch verzaubern.

 

Wilde Tiere und Wintersport

Doch auch abseits des Budenzaubers versetzt euch Prag in Weihnachtsstimmung. Der Zoo, der übrigens zu den Top-Einrichtungen weltweit gehört, lockt beispielsweise mit besonderen Weihnachtskationen. Und was kann es Schöneres geben, als wilde Tiere beim Toben im Schnee zu beobachten?

Und auch an sportlichen Aktivitäten wird es nicht mangeln. Denn was ist der Winter im Paradies ohne Schlittschuhlaufen? Prag bietet euch mehrere Möglichkeiten, eure Schuhe zu schnüren, Handschuhe und Mütze auszupacken und euch aufs Eis zu begeben. Beispielsweise am Obstmarkt in der Altstadt könnt ihr bei weihnachtlicher Musik eure Runden drehen. Einen besonderen Ausblick auf die stimmungsvolle Metropole hingegen genießt ihr beim Rundendrehen auf dem Dach des Einkaufszentrums Galerie Harfa. Hand in Hand – und noch dazu sportlich – dem Weihnachtsstress entfliehen: Klingt traumhaft, oder?

 

Tradition genießen

Besonders der Nikolaustag zählt zu den bedeutendsten vorweihnachtlichen Traditionen. Wenn ihr am 5. Dezember in Prag seid und Traditionen miterleben möchtet, solltet ihr den berühmten Mikuláš (St. Nikolaus) nicht verpassen. Am Vorabend des Nikolaustages ziehen der Engel, der Teufel und der Schutzpatron der Kinder durch die Stadt, um zu belohnen oder zu strafen – je nachdem! Es gibt Süßigkeiten für die Kinder, die artig waren, Kohle und Kartoffeln für die anderen.

Außerdem sind in der ganzen Stadt Krippen aufgestellt – einige von ihnen sind live mit Schauspielern, manche aus Holz geschnitzt, andere wiederum sind Vollstatuen. Sicherlich einzigartig ist das Krippenspiel mit Statisten, das jedes Jahr vom 25. bis 26. Dezember auf der Prager Burg zu bewundern ist.

Neben all den Erlebnissen solltet ihr euch aber auch bequemen Luxus gönnen: Kuschelt euch in einem der vielen Cafés ein, lasst euch von einem warmen Getränk von innen wärmen und seht zu, wie das weihnachtliche Treiben der Stadt an euch vorbeizieht. Sucht euch eines der vielen gemütliches Café aus und lasst die Entspannung wirken, mit Kaffee, Tee und einem Stück Kuchen.

 

Ein besinnlicher Abstecher

Ihr habt Prags Weihnachtsmärkte unsicher gemacht, euch beim Schlittschuhlaufen gegenseitig aufgefangen und die romantische Stimmung in einem warmen Café eingefangen? Dann ist es höchste Zeit, einen Abstecher nach Pilsen zu unternehmen. In die Bierstadt braucht ihr von Prag aus nur eine Stunde mit dem Zug – ein Ausflug, der sich lohnen wird. Denn die ehemalige Kulturhauptstadt hat weitaus mehr zu bieten als sein Bier. Genießt den weihnachtlichen Zauber auf dem Marktplatz, der zu den größten in Europa zählt, und nehmt an einer Adventsführung teil, die euch die Geschichte der Weihnachtsfeiertage und der damit verbunden Bräuche näherbringt.

 

FamilieLifestyleTraditionTravel
LifestyleGesundheitSchwangerschaftFamilieWellnessGenetikMythen

Reden Sie mit uns

Tragen Sie Ihre Emailadresse und Ihrer Frage ein. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.