This site uses cookies to provide services, collect traffic data, and personalize ads. You agree by using this site.
More information

Zurück zur Artikelliste
20. 11. 2018

Ach du liebe Katze, wir sind schwanger!

Katze und Schwangerschaft? Hier sind Tips wie wir unsere Katzenlieblinge auf das neue Familienmitglied vorbereiten können.

Wir lieben und tun (fast) alles für sie: Katzen. Diese hochsensiblen Kreaturen machen uns glücklich, können uns aber auch zur Verzweiflung bringen. Eine Schwangerschaft mit Katze ist deshalb oft ein Grund zur Sorge für die werdenden Eltern: Was ist, wenn der vierbeinige Hausbewohner das Baby nicht mag? Kann die Katze dem Baby schaden? Dabei gibt es keinen Grund zur Beunruhigung, wenn ihr euch und eure Katze frühzeitig Schritt für Schritt auf die neue Familienkonstellation vorbereitet und euch an bestimmte Verhaltensregeln haltet.

Tipps und Tricks, um Katzen auf das neue Familienmitglied vorzubereiten

  1. Vorbereitung der Sinne
    Wir alle wissen: Das Weinen eines Babys kann Stress erzeugen. Das empfinden auch unsere Haustiere so. Deshalb sollten Katzen durch das Vorspielen von Baby-Geräuschen an den neuen Mitbewohner gewöhnt werden. Das frühzeitige Verwenden von Baby-Produkten wie etwa Öl gewöhnt die Katze zudem an Gerüche und fördert die Assoziation mit etwas Positivem: Frauchen und Herrchen.
    Noch besser als künstliche Geräusche ist übrigens die echte Erfahrung: Freunde mit Babys freuen sich bestimmt über eine Einladung zum Abendessen.
  2. Routine ist das A und O
    Trotz des Familienzuwachses darf die Katze nicht vergessen werden! Bestehende Routinen wie etwa Fresszeiten sollten nach der Geburt fortbestehen. Sonst führt das zu Recht zu Verärgerung. Und auch wenn die Zeit für Streicheleinheiten kürzer wird: Die abendliche Schmuseeinheit löst den Stress auf beiden Seiten.
    Auch bei der Pflege hilft Regelmäßigkeit: Durch das Schaffen einer ruhigen Situation sowie das langsame Heranführen an die wiederkehrende Behandlung kann sogar das Schneiden der Nägel zur Routine und damit einer gemeinsamen Auszeit im Alltag werden.
  3. Zeit, die Möbel umzustellen
    Katzen gewöhnen sich nur langsam an Veränderungen. Es ist an uns, ihnen die notwendige Zeit zu geben. Am besten sollten bereits zwei bis drei Monate vor der Geburt alle Renovierungsarbeiten abgeschlossen sein, damit die Schuld nicht dem Nachwuchs gegeben wird. Dazu zählt auch ein neuer Futterplatz – am besten nicht in Krabbelreichweite.
  4. Jeder hat seinen Platz
    So wie wir, braucht auch die Katze ihren Rückzugsort. Hier ist sie ungestört und kann sich darauf verlassen, auch von neugierigen Familienmitgliedern in Ruhe gelassen zu werden.
  5. Vom Freigänger zur Stubenkatze
    Es mag einem zuweilen schwer fallen, doch durch die Vermeidung von Ausgängen kann eine Vielzahl von Risikofaktoren reduziert werden. Langweile kommt dank Beschäftigungs-, Spiel- und Versteckmöglichkeiten dennoch nicht auf.
  6. Erstes Kennenlernen
    Bei der Rückkehr aus dem Krankenhaus sollte die Katze zunächst alleine begrüßt werden. Im Anschluss kann das neue Familienmitglied vorgestellt werden – unter Beobachtung darf da ruhig auch mal am Baby geschnüffelt werden.
  7. Natürlich positiv statt erzwungen negativ
    Das Kennenlernen ist wichtig, aber das Haustier sollte zu nichts gezwungen werden. Lieber heißt es warten, bis es von sich aus zum Baby kommt – und nicht vergessen, im Anschluss gutes Benehmen zu belohnen.

Auch der Tierarzt kann helfen: Sobald die Schwangerschaft festgestellt wurde, sollte der Arzt die Katze auf Parasiten und Infektionen untersuchen sowie den Impfstatus prüfen. Sicher bietet ein Praxisbesuch euch zudem weitere hilfreiche Tipps für den Umgang mit dem geliebten Vierbeiner für die anstehende Zeit.

Toxoplasmose und die Reinigung des Katzenklos

Toxoplasmose ist eine parasitäre Infektion, die alle Schwangeren und Menschen mit Kinderwunsch kennen, da sie in der Schwangerschaft zu schweren Komplikationen führen kann. Die Katze ist eine bekannte Überträgerin der Toxoplasmose. Tierhalter können sich jedoch mit einfachen Maßnahmen vor einer Infektion schützen: Durch das Verwenden von Einweghandschuhen bei Reinigung der Katzenbox, die nach jedem Gebrauch sofort weggeworfen werden, sowie mit gründlichem Händewaschen. Auch sollte die Box täglich gereinigt werden.

Kommen dennoch Bedenken auf, sprecht mit eurem Tierarzt. Internetrecherchen schüren unnötige Ängste, ohne realistische Rückschlüsse auf eure Situation zu ermöglichen.
 

FamilieGlückHarmonieHaustierLifestyleZuhause

Das könnte Sie auch interessieren

Stillen trotz Brustimplantaten?

Stillen trotz Brustimplantaten?

Eine Brustvergrößerung ist die in Deutschland am häufigsten durchgeführte Schönheitsoperation. Meist haben diese Operationen einen kosmetischen Hintergrund und sind medizinisch nicht unbedingt notwendig. Für viele Frauen mit einem Babywunsch, die sich für solch eine OP entscheiden, stellt sich jedoch die Frage: kann ich trotzdem problemlos stillen?
BabyOperationMythen
Wie schädlich ist Rauchen im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit?

Wie schädlich ist Rauchen im Zusammenhang mit der Fruchtbarkeit?

Wie kann sich das Rauchen auf die Gesundheit von Männern und Frauen , die sich um ein Kind bemühen, auswirken? Welchen Einfluss hat es auf die Spermienqualität? Erfahren Sie mehr und lesen Sie auch Tipps wie mann mit dem Rauchen endgültig aufhören kann.
RisikoRauchenZigarette
Gesunder Cocktail

Gesunder Cocktail

Ein Smoothie am Morgen ist immer eine gute Idee. Er hilft dem Körper sich auf einen langen Tag voller Herausforderungen für die Gesundheit, vorzubereiten. Wenn keine Zeit bleibt, ausgiebig zu frühstücken, lassen sich ganz schnell und einfach Zutaten mit dem Mixer zusammen schmeißen. Ein Smoothie kann sowohl als gesunder Snack dienen oder als Mahlzeit einer Diät. Alles ist möglich!
LifestyleEssenFrühstück
Rückenschmerzen- mit der richtigen Dehnung zur schnellen Abhilfe

Rückenschmerzen- mit der richtigen Dehnung zur schnellen Abhilfe

Die meisten Rückenschmerzen können durch regelmäßiges Dehnen der Wirbelsäule beseitigt werden. Eine tägliche Dehnungsroutine zur Stärkung der Wirbelsäule, Lockerung der Muskulatur und Erhöhung der Flexibilität, bietet eine erhebliche Linderung.
StretchingFitRücken
LifestyleGesundheitSchwangerschaftFamilieWellnessGenetikMythen

Reden Sie mit uns

Tragen Sie Ihre Emailadresse und Ihrer Frage ein. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.